fbpx

Social Media Trends 2020: Vom 26. bis 28. Februar war es wieder soweit: Die Social Media Week Hamburg 2020 öffnete zum neunten Mal ihre Türen. Die mehr als 200 Speaker beleuchteten jedes Thema, das aktuell im Social Media Bereich interessant ist und heizten den 3.000 Teilnehmern so ordentlich ein. Unter dem Motto “HUMAN.X” beschrieben die Vorträge, was es bedeutet, digitales Marketing künftig gezielt auf den Menschen und seine Erlebnisse auszurichten. Außerdem wurden die Themen Privacy Matters, Attention Revolution und Empathy Economics mit besonderer Tiefe behandelt. Doch genug der Worte, steigen wir gleich ein in den ersten von drei großen Social Media Trends 2020:

 

Social Media Trend #1: Augmented und Virtual Reality

Die Themen Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) sind schon seit ein paar Jahren in den Medien und wurde nicht zuletzt von der Burger-King-Kampagne “Burn that Ad” gepusht. In dieser konnten User der Burger-King-App, sobald sie eine Ad der Konkurrenz (McDonald’s, Kentucky Fried Chicken, Wendy’s …) sahen, einen Button in der Burger-King-App betätigen, wodurch die Kamera des Smartphones geöffnet wurde. Scannten die Nutzer die Konkurrenz-Ad nun ein, konnten sie auf ihrem Display beobachten, wie die Ad verbrannt wurde und darunter eine Burger-King-Werbung zu sehen war. Als Belohnung für das virtuelle Verbrennen bekamen die User einen Gutschein für ihren nächsten Burger-King-Besuch.

Speziell im Bereich der AR liegt großes Potenzial – so können Arbeitgeber ihren Mitarbeitern die Einarbeitung (speziell bei komplizierten, sehr spezifischen Aufgaben) erleichtern, indem diese vorher unter Probebedingungen in einem AR-Umfeld die Aufgabe üben können. Auch im Bereich der Medizin und bei Operationen kann AR bei der Verbesserung von Fähigkeiten wie dem Nähen oder dem Erkennen von kritischen Bereichen (wie in der Neurochirurgie) einsetzbar sein.

Bei VR sieht das Ganze etwas anders aus: VR lebt davon, dass der Nutzer die reale Umwelt nicht mehr wahrnimmt. Dies kann über eine VR-Brille erreicht werden. Doch diese sind in den deutschen Haushalten nur sehr wenig vertreten: In einer Studie des Bitkom gaben 32 Prozent der Befragten an, schon einmal eine VR-Brille ausprobiert zu haben – doch nur 10 Prozent davon konnten sich auch vorstellen, eine VR-Brille im Heimgebrauch zu nutzen.Nichtsdestotrotz hat VR großes Potenzial und wird sich in den kommenden Jahren definitiv durchsetzen. Sie wollen ganz vorne mit dabei sein? Dann fangen Sie jetzt an mit ihrer ersten eigenen VR-Kampagne!

 

Social Media Trend #2: Künstliche Intelligenz

Auch Künstliche Intelligenz (KI) ist nicht komplett neu. Fast jeder hat schon von den zwei Facebook-KI gehört, die 2017 abgeschaltet werden mussten, weil sie eine eigene Sprache entwickelt hatten, die die Entwickler nicht mehr verstanden. Und schon heute chattet man vielerorts mit Bots, die von einer KI gesteuert werden – das Thema ist also in der Gesellschaft angekommen.Doch speziell in Deutschland wird vielerorts noch sehr kritisch auf KI geblickt, stellt sie doch für viele Menschen ein nicht zu verstehendes Mysterium dar.

In den USA werden KIs schon vielfältiger eingesetzt. So wurde beim Film “The Irish Man” der Hauptdarsteller mittels einer KI verjüngt und bei Googles “Freddiemeter” konnten die Nutzer ihre Gesangsfähigkeiten am Queen Song “Bohemian Rhapsody” prüfen und wurden dabei danach bewertet, wie sehr sie nach Freddy Mercury klingen – bewertet von einer KI.Doch um die KI hierzulande weiter voranzutreiben, ist es zunächst wichtig, das Thema zu entkatastrophisieren. Denn viele erinnern sich nur an die schlechten Seiten von KI, die guten werden gerne vergessen. Speziell im Automatisierungsbereich können KI bereits heute gestresste Mitarbeiter entlasten und große Datenmengen analysieren. Und auch in anderen Bereichen werden mehr und mehr KI eingesetzt. Wer heutzutage ganz vorne mitspielen will, der kommt an KI nicht mehr vorbei.

Social Media Trend #3: Voice

Wir alle kennen sie: Apples Siri, Samsungs Cortana und Amazons Alexa. Haben wir gerade nicht die Hände frei, erfahren wir von ihnen wie das Wetter draußen ist und – falls es uns interessiert – auch wie viele Präsidenten die USA hatten. Mittlerweile haben viele Haushalte eine Alexa, die auf kurzes Zurufen auch Radio oder Musik abspielt und sich zum Wecker umfunktionieren lässt.

Ein Beispiel, in dem Amazons Alexa gut zur Geltung kommt, ist das interaktive Hörspiel “TapeStories”, das sich von jedem Besitzer eines Echo-Lautsprechers abspielen lässt. Hierbei hilft der User einer Person, die scheinbar in einem dunklen Raum gefangen ist, zu entkommen. Erst am Ende stellt sich heraus, dass der Nutzer einem Schwein geholfen hat, aus der Massentierhaltung zu entfliehen. Das interaktive Hörspiel ist eine Marketingaktion von PETA und hat mittlerweile großes Aufsehen erregt.Und Amazon macht es den Nutzern noch einfacher, die Produkte zu nutzen. So werden mittlerweile Duschköpfe und Toiletten mit integrierter Alexa angeboten, um den Kunden die Nutzung im richtigen Moment zu vereinfachen.

Wer innovativ sein will, kommt derzeit an Voice-Marketing nicht vorbei.

Wir bedanken uns herzlich für drei tolle Tage in Hamburg und freuen uns schon auf die Social Media Week 2021!

 

Neben den oben genannten Social Media Trends sind sich alle einig, wird vor allem eine Plattform im Jahr 2020 wichtig werden: TikTok. Doch was ist TikTok eigentlich und was macht es so erfolgreich? Das können Sie hier nachlesen.

Bleib informiert

Erhalte monatlich Tipps für lokale Online Anzeigen und Marketing Automatisierung