Blog
YouTube Werbung schalten – Mehr als nur eine Videoplattform

YouTube Werbung schalten – Mehr als nur eine Videoplattform

Ann-Kathrin Habl
Ann-Kathrin Habl
Veröffentlicht am März 15, 2023   

YouTube Werbung schalten – Das Wichtigste in Kürze

  • YouTube ist nicht nur eine Plattform zum Verbreiten und Ansehen von Videoinhalten, Werbetreibende können auf YouTube auch Werbung schalten.

  • Viele Targeting-Möglichkeiten auf YouTube ermöglichen eine gezielte Ansprache der gewünschten Zielgruppe.

  • Es stehen zudem verschiedene Werbeplatzierungen, Anzeigenformate sowie Tools zur Erfolgsmessung zur Verfügung.

  • Werbung auf YouTube zu schalten lohnt sich häufig, da die Plattform eine große Nutzerbasis und Reichweite bietet.

YouTube ist eine der größten und beliebtesten Online-Plattformen. Auf YouTube können Nutzer Videos hochladen und auch ansehen. Außerdem stellt YouTube einen wichtigen Kanal für die Verbreitung von Inhalten und die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen dar. Werbung auf YouTube kann eine effektive Möglichkeit sein, um Ihre Zielgruppe zu erreichen und Ihre Marke bekannter zu machen. In diesem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen die verschiedenen Arten von YouTube-Werbung und wie Sie erfolgreich Videoanzeigen schalten können.

Was ist YouTube?

YouTube wurde im Februar 2005 von Chad Hurley, Steve Chen und Jawed Karim gegründet und im November 2006 von Google gekauft. Die Plattform bietet eine enorme Vielfalt an Video-Inhalten, von Musikvideos und Filmen über Gaming- und How-to-Videos bis hin zu politischen Reden und Nachrichten. YouTube hat weltweit mehr als 2 Milliarden Nutzer pro Monat.

YouTube ist besonders bei jungen Menschen und Erwachsenen beliebt, wird aber insgesamt von jeder Altersgruppe genutzt. . Der Streamingdienst ist als App auf fast jedem Gerät verfügbar, einschließlich Smartphones, Tablets, Computern und Smart-TVs und ermöglicht es Nutzern, Videos sowohl online als auch offline anzusehen.

Lohnt sich YouTube Werbung für mein Unternehmen?

Aufgrund seiner Popularität und Reichweite ist YouTube zu einem wichtigen Marketingkanal für Unternehmen und Marken geworden. Ein wichtiger Vorteil: Als Unternehmen können Sie Ihre Zielgruppe sehr gezielt ansprechen , indem Sie Ihre YouTube Werbung an bestimmte demografische Merkmale, Interessen und Verhaltensweisen anpassen. Um erfolgreich YouTube Werbung zu schalten, ist es also wichtig, Ihre Zielgruppe genau zu definieren und so sicherzustellen, dass Ihre Werbung von relevanten Nutzern gesehen wird.

Wichtig ist auch, dass Sie Wert auf die Erstellung von hochwertigem Video-Content legen. . Je besser die Videos, desto eher können Sie mit diesen die Aufmerksamkeit der Zielgruppe gewinnen. Hochwertige Videos helfen auch, eine positive Assoziation mit einer Marke herzustellen. Im Gegenteil können schlechte Videos das Image eines Unternehmens beeinträchtigen.. Es ist auch wichtig, dass Ihr Video relevant und interessant für Ihre Zielgruppe ist, um sicherzustellen, dass sie es bis zum Ende ansehen.

Wie schalte ich Werbung auf YouTube?

Um YouTube-Werbung zu schalten, benötigen Sie einen Google Ads-Account und müssen sich für das YouTube-Werbenetzwerk anmelden. Es gibt verschiedene Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen, wie z.B. eine gültige Zahlungsmethode und die Einhaltung der YouTube-Richtlinien.

Um eine Werbekampagne auf YouTube zu starten, können Sie ganz einfach eine Anzeige erstellen und in Google Ads hochladen. Hierbei können Sie die Zielgruppe, Budget und Laufzeit der YouTube-Kampagne festlegen. Es gibt vielfältige Targeting-Optionen, wie z.B. demografische Merkmale, Interessen und Verhaltensweisen, die Unternehmen nutzen können, um ihre Zielgruppe genau zu treffen.

YouTube Werbung schalten - Mehr als nur eine Videoplattform
Erfahren Sie, wie Sie mit Google Ads Ihre Website präsent in den Suchergebnissen sowie im Google Werbenetzwerk platzieren können.

Wie bereits erwähnt, sollten Sie dabei besonders großen Wert auf die Qualität der Video-Ads legen: Ihre Anzeigen sollten unterhaltsam, informativ und relevant für Ihre Zielgruppe sein. Mit einer Call-to-Action fordern Sie die Nutzer auf, eine Handlung (wie z.B. einen Kauf) auszuführen.

Welche Anzeigenformate gibt es bei YouTube Werbung?

Bei YouTube stehen Ihnen verschiedene Werbeplatzierungen zur Verfügung, wie z.B. Displayanzeigen, In-Stream-Anzeigen, In-Feed-Videoanzeigen, Bumper-Anzeigen, Out-Stream-Anzeigen und Masthead-Anzeigen. Jedes Anzeigenformat hat seine eigenen Vorteile und eignet sich für jeweils verschiedene Zwecke und Zielgruppen.

Displayanzeigen

Displayanzeigen erscheinen in Form von Bildern oder Grafiken in verschiedenen Größen und Formaten, meistens neben oder über dem Video-Player auf der Seite. Sie sind also nicht in den Inhalt des Videos eingebettet, sondern werden separat platziert. Auch auf bestimmten Websites oder auf YouTube-Kanälen mit ähnlichen Inhalten wie Ihrem Zielpublikum können diese Anzeigen geschaltet werden.

Es gibt verschiedene Arten von Display-Anzeigen, einschließlich Banner-Anzeigen, Overlay-Anzeigen und Side-Bar-Anzeigen. Diese können auch animierte GIFs oder Videos enthalten. Sie bieten eine effektive Möglichkeit, um Ihre Marke bekannt zu machen, Besucher auf Ihre Website zu leiten oder Produkte und Dienstleistungen zu bewerben. Ebenso sind hier eine breite Reichweite und die gezielte Ansprache der Zielgruppe möglich.

In-Stream Anzeigen

In-Stream-Werbung ist eine weitere Möglichkeit, Werbung auf YouTube zu schalten. Diese Anzeigen werden vor, während oder nach Videos ausgespielt. Es gibt überspringbare und nicht-überspringbare In-Stream Anzeigen. Nicht-überspringbare In-Stream-Anzeigen sind maximal 15 Sekunden lang. Überspringbare In-Stream-Anzeigen können nach 5 Sekunden übersprungen werden. Das bedeutet, dass nach 5 Sekunden eine Schaltfläche eingeblendet wird, mit welcher der Nutzer weiter zum eigentlichen Video klicken kann.

In-Feed-Videoanzeigen

Diese Anzeigen erscheinen auf der YouTube-Startseite und in den Suchergebnissen, und ähneln in ihrer Darstellung den normalen Videos in den YouTube-Feeds.

Im Gegensatz zu den Videoanzeigen, die innerhalb eines Videos platziert sind, werden In-Feed-Videoanzeigen in den YouTube-Feeds als eigenständige Videos dargestellt. Diese Anzeigen können 12 bis 120 Sekunden lang sein und sind überspringbar. In-Feed-Videoanzeigen können entweder automatisch (ohne Ton) oder manuell (durch Anklicken) abgespielt werden.

In-Feed-Videoanzeigen bieten Werbetreibenden die Möglichkeit, ihre Zielgruppe in einem kontextuellen Umfeld anzusprechen, da sie auf bestimmte Keywords, Interessen und Zielgruppen ausgerichtet werden können. Sie sind auch eine effektive Möglichkeit, um die Markenbekanntheit zu steigern und die Nutzer auf die Website oder den YouTube-Kanal des Werbetreibenden zu leiten.

Bumper-Anzeigen

Wer kurze nicht-überspringbare Anzeigen schalten möchte, für den könnten die Bumper-Anzeigen auf YouTube interessant sein. Dies sind sehr kurze Video-Werbespots (bis zu 6 Sekunden), die vor dem eigentlichen Video geschaltet werden. Sie eignen sich besonders für die Verbreitung von Markenbotschaften oder die Vermittlung von Call-to-Action-Aufforderungen.

Out-Stream-Anzeigen

Out-Stream-Anzeigen sind in der Regel kurze Videos, die automatisch abgespielt werden, wenn sie auf einer mobilen Website oder in einer mobilen App erscheinen. Im Gegensatz zu den In-Stream-Anzeigen, die innerhalb von Videos auf YouTube und anderen Plattformen geschaltet werden, werden Out-Stream-Anzeigen außerhalb von Videos platziert.

Sie werden ohne Ton abgespielt, und der Nutzer kann den Ton durch Tippen auf das Video aktivieren. Die Anzeigen können in verschiedenen Größen und Formaten angezeigt werden, und sie können angepasst werden, um auf verschiedenen Geräten und Bildschirmgrößen optimal angezeigt zu werden.

Eine Besonderheit von Out-Stream-Anzeigen ist, dass sie nur dann in Rechnung gestellt werden, wenn sie für mindestens zwei Sekunden auf dem Bildschirm des Nutzers angezeigt werden. Wenn der Nutzer die Anzeige vorher schließt oder sie überspringt, wird keine Gebühr fällig.

Out-Stream-Anzeigen sind eine effektive Möglichkeit, um eine breite Zielgruppe zu erreichen und die Markenbekanntheit zu steigern, da sie auf mobilen Websites und Apps erscheinen, die von vielen Nutzern genutzt werden. Sie können auch auf bestimmte Zielgruppen und geografische Regionen ausgerichtet werden, um die Wirksamkeit der Anzeigen zu erhöhen.

Masthead-Anzeigen

Diese Art von Werbeanzeigen erscheinen oben auf der Startseite von YouTube und sind normalerweise das Erste, was ein Nutzer beim Öffnen der Plattform sieht.

Masthead-Anzeigen sind interaktive Videoanzeigen, die meistens 30 Sekunden lang sind und automatisch abgespielt werden. Sie können jedoch auch bis zu 3 Minuten lang sein..

Daher werden diese Anzeigen häufig von großen Marken und Unternehmen genutzt, um ihre Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben oder um die Markenbekanntheit zu steigern. Sie sind in der Regel sehr teuer und werden oft als Teil einer breiteren Online-Marketing-Kampagne genutzt.

Eine Besonderheit von Masthead-Anzeigen ist, dass sie nur an einem bestimmten Tag geschaltet werden können, und dass sie nur einem Werbetreibenden pro Tag zur Verfügung stehen. Dies bedeutet, dass die Anzeigen sehr exklusiv und sichtbar sind.

Sponsored Cards

Eine weitere Möglichkeit, YouTube für die Werbung zu nutzen, sind Sponsored Cards. Diese Anzeigen werden direkt im Video platziert und können zum Beispiel Produktinformationen oder Links zu Landingpages enthalten.

Sponsored-Cards sind interaktive Anzeigen, die während eines Videos angezeigt werden. Sie ermöglichen es Nutzern, weitere Informationen über ein Produkt oder eine Dienstleistung zu erhalten, indem sie auf die Anzeige klicken. Diese Art von Anzeige eignet sich besonders gut für Marken, die mehr Interaktion und Engagement mit ihrer Zielgruppe erzielen möchten.

Targeting-Optionen bei YouTube Werbung

Ein wichtiger Faktor bei der Schaltung von YouTube-Werbung ist die richtige Zielgruppenauswahl. Sie sollten Ihre Zielgruppe genau definieren und verstehen, um sicherzustellen, dass Ihre Anzeigen an die richtigen Nutzer ausgeliefert werden und um Streuverluste zu vermeiden.

Durch das Targeting-System von YouTube können Unternehmen gezielt bestimmte Zielgruppen ansprechen. Dazu gehören demografische Merkmale wie Alter, Geschlecht, Standort und Interessen. Es ist auch möglich, die Zielgruppe anhand von Verhaltensdaten wie beispielsweise dem Suchverlauf oder dem Verlauf der angesehenen Videos zu definieren.

Es gibt auch die Möglichkeit, Remarketing-Kampagnen auf YouTube durchzuführen. Hierbei werden Anzeigen gezeigt, die sich an Nutzer richten, die bereits mit Ihrer Marke interagiert haben. Beispielsweise können Sie Anzeigen an Nutzer schalten, die Ihre Website besucht haben oder sich für Ihren Newsletter angemeldet haben. Diese Art von Werbung kann besonders effektiv sein, da sie sich an Nutzer richtet, die bereits eine Affinität zu Ihrem Unternehmen haben.

Was kostet es Werbung auf YouTube zu schalten?

Ein Aspekt beim Schalten von Werbung auf YouTube ist die Wahl des richtigen Budgets für Ihre Kampagne. Es ist wichtig, ein realistisches Budget zu bestimmen, das sowohl Ihren Zielen als auch Ihren Mitteln entspricht. Es ist auch wichtig, Ihr Budget regelmäßig zu überwachen und Anpassungen vorzunehmen, um sicherzustellen, dass Sie das bestmögliche Ergebnis erzielen.

Die Kosten für YouTube-Werbung variieren je nach Anzeigenformat, Zielgruppe und Budget. Unternehmen können zwischen verschiedenen Zahlungsmodellen wählen, wie z.B. CPV (cost-per-view) oder CPM (cost-per-1000-impressions).

Erfolgsmessung und Kampagnenoptimierung

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Erfolgsmessung der Werbekampagne. YouTube bietet verschiedene Tools, um die Leistung der Werbung zu überwachen und zu analysieren. Dazu gehören Metriken wie die Anzahl der Aufrufe, die Abspielrate, die Klickrate und die Konversionsrate. Auf diese Weise können Unternehmen den Erfolg ihrer Werbekampagne überprüfen und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen. Dies hilft außerdem, Optimierungspotenziale zu identifizieren.

Um eine Kampagne optimal einzustellen, sollten zielgruppenspezifische Keywords verwendet werden. Generell sollte die Anzeige bestmöglich an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

Starten Sie jetzt mit Werbung auf YouTube

Für viele Unternehmen ist YouTube eine geeignete Plattform, um Produkte und Dienstleistungen zu bewerben. . Wichtig beim Schalten von YouTube-Werbung ist allerdings die Planung: Sie sollten im Vorfeld eine Zielgruppenanalyse durchführen, um das Targeting möglichst präzise einstellen zu können. Wichtig sind außerdem hochwertige und ansprechende Video-Ads. Mit der richtigen Strategie und Vorbereitung kann YouTube jedoch ein mächtiges Werkzeug sein. Durch die große Nutzerbasis, eine Vielzahl an Anzeigenformaten, Zielgruppenoptionen und Möglichkeiten zur Erfolgsmessung, bietet YouTube ein großes Potenzial als Werbeplattform

Inhaltsverzeichnis

    LocalUp-To-Date

    Erhalten Sie alle zwei Wochen spannende Insights aus der Online-Marketing-Welt zu Social Media und lokalem Marketing. Bleiben Sie up-to-date und melden sich zum Newsletter an!

    LocalUp-To-Date

    Erhalten Sie alle zwei Wochen spannende Insights aus der Social-Media- und Local-Marketing-Welt.

    Bleiben Sie up-to-date und melden sich zum Newsletter an!