Hyperlokales Marketing: Was kann LocalUp, was Facebook nicht kann?

Hyperlokales Marketing gibt Unternehmen die Möglichkeit, ihre Anzeigen an einem bestimmten Ort zu einer präzisen Uhrzeit an eine bestimmte Zielgruppe zu adressieren und ihre Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben. Ein weiterer wichtiger Faktor, der in hyperlokales Marketing einfließt, ist die Customer Journey. Die Kunden-Reise gibt wieder, in welcher Entscheidungsphase der potenzielle Kunde sich gerade befindet, und ist in fünf Stationen mit zahlreichen Touchpoints gegliedert.

Hyperlokales Marketing setzt sich also aus dem Zusammenspiel vieler Komponenten zusammen und ist aktuell relevanter denn je. Dank der optimierten Algorithmen von Google und Facebook werden bei einer Suchanfrage den Usern die Unternehmen mit lokalem Bezug angezeigt, die geöffnet haben und die besten Rezensionen vorweisen. Außerdem können auch andere Einflüsse eine Rolle spielen: So besteht beispielsweise die Möglichkeit, bei Regen eine andere Werbeanzeige auszuspielen als bei sonnigem Wetter.

Wie funktioniert hyperlokales Marketing und welche Unternehmen sollten in hyperlokales Marketing investieren?

Grundsätzlich ist hyperlokales Marketing für alle Firmen relevant und vor allem für Unternehmen mit lokaler Vertriebsorganisation, also beispielsweise Ladengeschäfte, Filialen oder Beratungsstellen. Mit hyperlokalem Marketing kann jedes Projekt an sämtlichen dieser Standorte individuell und unabhängig voneinander mit auf den Store personalisiertem Werbematerial beworben werden.

Beispiel der Kampagne für den Fuze Tea von Coca Cola, mit personalisiertem Store und Bild

Und so läuft der hyperlokale Prozess ab: Die Store-Daten der verschiedenen Standorte werden in Form von Geo-Koordinaten verarbeitet. Daraus werden Cluster gebildet und nahe zusammenliegende Stores zusammengefasst, damit sie nicht in gegenseitiger Konkurrenz zueinander stehen. Dann wird das Einzugsgebiet der individuellen Cluster ermittelt und demnach wird das Budget automatisch optimal auf die Cluster aufgeteilt.

Die gewonnenen Daten werden in Echtzeit in das Datawarehouse unserer eigens entwickelten Software eingepflegt. Diese ermöglicht es, anhand von Hyperlocal Bidding, nahezu sämtliche Einschränkungen von Facebook zu umgehen.

So können Projekte, die unter herkömmlichen Umständen nicht durchführbar wären, realisiert werden. Unsere Software übernimmt die vollständige Steuerung von Facebook und Instagram und passt die Höhe des Werbebudgets und die Größe der Cluster sinnvoll an. Mit dieser Technologie sparen sich Unternehmen sehr viel Aufwand. Des Weiteren macht es unsere automatisierte Image-Engine möglich, innerhalb von Sekunden tausende individualisierte Anzeigen-Bilder zu generieren - wofür mehrere Mitarbeiter einer Marketingabteilung wohl einige Wochen bräuchten. Für personalisierte Bild-Texte kommt unsere Typographic-Engine zum Einsatz, um die Texte und deren Inhalte beliebig zu formatieren, sowie Store-namen und Adresse hinzuzufügen.

LocalUp bietet das Händler-Interface um personalisierte, standortbezogene Kampagnen simpel und problemlos in wenigen Schritten zu erstellen. Bei uns finden Sie für jede Unternehmensgröße und für alle Belange den passenden Service.