Blog
Facebook Ads – Wie Sie das Netzwerk für Ihre Werbung nutzen

Facebook Ads – Wie Sie das Netzwerk für Ihre Werbung nutzen

Julia Gehre
Julia Gehre
Veröffentlicht am Juli 20, 2022   
Aktualisiert am Juli 22, 2022

Facebook Ads – Das Wichtigste in Kürze

  • Mit Facebook Ads lassen sich diverse Marketingziele, wie die Steigerung von Awareness und Conversions verfolgen.

  • Werbeanzeigen auf Facebook bieten viele Anwendungsbereiche sowie Gestaltungs- und Personalisierungsmöglichkeiten.

  • Besonders beliebte Werbeformate sind Image Ads, Video Ads, Story Ads, Carousel Ads oder Collection Ads.

  • Die Abrechnung erfolgt in einem Auktionsverfahren, entweder mit Cost per Click (CPC), Cost per Action (CPA) oder Cost per Mille (CPM).

Mit über 2,9 Milliarden aktiven Nutzern ist Facebook ist das weltweit größte soziale Netzwerk. Nicht nur bei Privatpersonen ist die Plattform beliebt. Auch ein Großteil der Unternehmen ist mittlerweile auf Facebook vertreten. Neben großen Konzernen schalten auch KMUs und kleinere lokale Geschäfte auf Facebook Werbeanzeigen, mit denen Sie auf sich aufmerksam machen und mit potenziellen Kunden der gewünschten Zielgruppe interagieren können. Aufgrund der vielen Nutzer eignet sich der Social Media Kanal perfekt, um seine Reichweite als Unternehmen zu steigern, Conversions zu erzielen und neue Kunden zu gewinnen. Wir geben Ihnen mit diesem Leitfaden zu Facebook Ads einen Überblick über Vorteile, mögliche Werbeziele sowie die verschiedenen Werbeformate auf Facebook.

Was versteht man unter Facebook Ads?

Facebook Ads sind bezahlte Werbeanzeigen, die auf der Social Media Plattform Facebook geschaltet werden. Unternehmen können diese individuell gestalten und an die gewünschte Zielgruppe ausspielen. Ihre Botschaft wird also genau den Personen gesendet, die ihre Produkte oder Dienstleistungen am ehesten nachfragen. Alle Informationen bezüglich der Nutzer-Interessen basieren auf den Angaben, die diese öffentlich auf der Plattform teilen (Hobbys, Wohnort, Arbeit, Familienstatus u.v.m).

Die Marketing-Methode ist besonders effektiv, wenn es darum geht, die Bekanntheit seines Unternehmens zu steigern und mehr Traffic auf die eigene Website zu bringen. Auch Neukunden können hier gewonnen werden. Facebook Ads sind in diversen Formaten verfügbar, die je nach Zielsetzung unterschiedlich eingesetzt werden können. Anders als bei klassischer Werbung bieten die Werbeanzeigen auf Facebook wesentlich mehr Anwendungsbereiche sowie Gestaltungs- und Personalisierungsmöglichkeiten.

Vorteile von Facebook Ads

Wie alle anderen Marketing-Tools bieten auch Facebook Ads viele Vorteile für Ihr Unternehmen. Folgende Punkte zeigen eine Auswahl dieser Vorteile:

  • Ausweitung der Markenbekanntheit
  • Vergrößerung der Zielgruppe durch riesige Nutzerschaft
  • Spezifisches Targeting sowie Retargeting-Optionen
  • Trotz niedrigem Budgeteinsatz Steigerung des Return on Investment möglich
  • Vollständige Kontrolle über Tagesbudget und maximalen Cost-per-Click (CPC)
  • Ansprache der Kunden auf emotionaler Ebene durch visuellen Content
  • Gezielte Kontakte entlang der Customer Journey
  • Zahlreiche Gestaltungs- und Personalisierungsmöglichkeiten
  • Kampagnen sind einfach zu verfolgen
  • Ausführliche Berichte und Analysen

Werbeziele bei Facebook Ads

Bei der Nutzung von Facebook Ads können unterschiedliche Ziele im Fokus stehen. Hierbei orientiert sich die Social Media Plattform am klassischen Purchase Funnel Modell, bei dem sich die Marketingkampagnen nach der jeweiligen Stufe des Kaufentscheidungsprozess eines Konsumenten aussteuern lässt. Nach diesem Grundgerüst richten sich auch die Optimierungsmöglichkeiten im Facebook Ads Manager. Es wird in folgende Stufen unterschieden:

Facebook Werbeziele orientieren sich am klassischen Purchase Funnel Modell

Facebook Werbeziele orientieren sich am klassischen Purchase Funnel Modell

  • Awareness
    Bekanntheitssteigerung der Marke, Produkte oder Services des Unternehmens
  • Consideration
    Erwägung, mehr über das Unternehmen und dessen Produkte zu erfahren und Informationen zu suchen. Auch Steigerung der Kaufabsicht von interessierten Nutzern.
  • Conversion
    Erreichung des gesetzten Ziels z.B. Kauf, Leadgenerierung etc.

Welche Werbeformate gibt es bei Facebook Ads?

Auf Facebook lassen sich diverse Formate für Werbeanzeigen auswählen. Diese können je nach Kampagnenziel variieren. Videoanzeigen sind z.B. eine tolle Option, wenn Unternehmen ihren Kunden etwas bildlich veranschaulichen möchten. Besonders beliebte Formate sind unter anderem:

Die beliebtesten Werbeformate auf Facebook

Die beliebtesten Werbeformate auf Facebook

  • Image Ads

    Hierbei handelt es sich um eine Standard-Bildanzeige auf Facebook. Die Anzeige besteht aus einem Bild mit passender Überschrift, einem beschreibenden Text sowie einem Call-to-Action. Ein solches Format eignet sich super, um mit einem aussagekräftigen Bild Aufmerksamkeit zu erzeugen und potenzielle Neukunden anzusprechen.

  • Video Ads

    Diese kurzen Clips erzeugen besonders viel Aufmerksamkeit bei potenziellen Kunden und lassen sich optimal nutzen, um Geschichten über Ihr Unternehmen zu erzählen und Kunden einen Einblick hinter die Kulissen zu bieten. Es besteht zudem die Möglichkeit, Produkte in Aktion zu zeigen und einen CTA einzubauen, der die Kunden zum Kauf bewegt. Eine häufig genutzte Form von Videoanzeigen sind Facebook Slideshow Ads, bei denen Bilder, Textelemente, Musik und Animationen miteinander kombiniert werden und hierdurch eine große Werbewirkung auf die Nutzer haben.

  • Carousel Ads

    Karussell-Anzeigen bieten sich an, wenn Sie mehrere Bilder oder Videos in einer Anzeige posten möchten. Bis zu zehn Inhalte können innerhalb einer Anzeige eingefügt werden, die die Nutzer mit Swipen nach links und rechts durchsehen können. Dieses Format eignet sich super zum Präsentieren von verschiedenen Produkten. Auch für Storytelling wird es häufig verwendet.

  • Collection Ads

    Hierbei wird ein Hauptbild oder Video gewählt und mit bis zu vier kleineren Bildern ergänzt. Das Format eignet sich sehr gut, um Produkte übersichtlich und ansprechend in einer Sammlung zu präsentieren. Collection Ads werden z.B. häufig von Mode Onlineshops verwendet, da sie wie ein digitaler Katalog auf den Nutzer wirken. Da bei solchen Anzeigen häufig ein Link zum Produkt hinterlegt ist, verkürzt sich die Customer Journey, wodurch der Kaufprozess beschleunigt wird.

  • Story Ads

    Eine Story Ad kann sowohl eine Werbeanzeige in Vollbild- Video- als auch Carousel-Format sein. Sie wird auf Facebook zwischen den Stories von Nutzern nahtlos abgespielt, sodass sie sich perfekt eingliedern.

Weitere Anzeigenformate, die genutzt werden können, sind z.B. Lead Ads, Poll Ads und Messenger Ads.

Wo kann ich die Facebook Ads platzieren?

Wichtig ist natürlich nicht nur, welche Anzeigenformate auf Facebook verfügbar sind, sondern auch, wo man seine Werbeanzeige auf der Plattform platzieren kann. Hier gibt es mehrere Optionen, wir empfehlen können:

  • News Feed
    Wer es klassisch mag, sollte seine Werbeanzeige im News Feed des Nutzers platzieren. Sie wirkt nicht so aufdringlich, da sie zwischen den organischen Inhalten von Freunden etc. erscheint.
  • Facebook Marketplace
    Ähnlich wie bei eBay Kleinanzeigen, können hier von Nutzern diverse Dinge ge- und verkauft werden. Der Marketplace stellt eine weitere Platzierungsmöglichkeit für Werbeanzeigen von Unternehmen dar.
  • In-Stream-Videos
    Der Nutzer bekommt die Werbeanzeige als kurze Einblendung innerhalb eines Videos anzeigt. Eine solche Platzierung findet man auch häufig auf Videoplattformen, wie YouTube und Co.
  • Facebook Stories
    Stories sind kurze Beiträge von Freunden oder gefolgten Seiten, die für 24 Stunden sichtbar sind. Der Nutzer bekommt diese nacheinander angezeigt. Auch hier lassen sich Ads zwischen den Beiträgen schalten, sodass sie eher als organischen Beitrag wahrgenommen werden, anstatt als offensive Werbung.
  • Facebook Instant Articles
    Facebook-Anzeigen lassen sich auch in Instant Articles platzieren. Hierbei handelt es sich um redaktionelle Beiträge, die sich auf dem Smartphone bildschirmfüllend öffnen und somit quasi eine neue Benutzeroberfläche bieten.

Facebook-Werbeanzeigen lassen sich nicht nur auf der Plattform direkt platzieren, sondern auch auf Instagram, im Facebook Messenger oder im Facebook Audience Network. Hierfür sollten Sie jedoch prüfen, ob die Ads gegebenfalls nochmal in Form und Inhalt angepasst werden müssen.

Targeting & Retargeting von Facebook Anzeigen

Auf Facebook wird von unzähligen Nutzern eine Vielzahl von persönlichen Informationen und Daten veröffentlicht, wodurch die Social Media Plattform im Bereich Targeting einen riesigen Vorteil besitzt. So bieten sich einige Möglichkeiten seine Werbeanzeigen noch genauer auf eine bestimmte Zielgruppe anzupassen. Kriterien, um potenzielle Neukunden gezielt anzusprechen, sind unter anderem:

  • Demografie (Alter, Geschlecht, Bildungsabschluss, Beruf etc.)
  • Standort
  • Interessen und Hobbies
  • Verhalten
  • Verbindungen (mit Facebook-Seiten / Veranstaltungen)

Im Vergleich zu Google ist das Targeting auf Facebook wesentlich treffsicherer. Hier können auch kleinste Nischen erreicht werden, wodurch eine hohe Effektivität bei der Nutzung von Facebook Ads gegeben ist.

Neben den großartigen Targeting-Optionen ist auch Retargeting mit Hilfe von Facebook Pixel, dem eigenen Trackingcode, möglich. Damit lassen sich Verhaltensmuster von Nutzern auf Ihren Seiten analysieren, sowie Zielgruppen auf dessen Basis erstellen. Sie sehen hierbei unter anderem, wenn ein potenzieller Kunde ein Produkt in Ihrem Onlineshop in den Einkaufswagen legt oder den Artikel als Favorit abspeichert.

Was kosten Facebook Ads?

Beim Einsatz von Facebook Ads muss ein Tagesbudget von mindestens 1€ eingesetzt werden. Alternativ lässt sich jedoch auch ein Laufzeitbudget festlegen, bei dem der Gesamtbetrag auf den gewünschten Zeitraum gesplittet wird. Die Abrechnung erfolgt dann im Normalfall in einem Auktionsverfahren, bei denen mehrere Wettbewerber um die Ausspielung Ihrer Werbeanzeige auf die festgelegte Zielgruppe konkurrieren.

Bezahlt werden die Anzeigen über Cost per Click (CPC), Cost per Action (CPA) oder Cost per Mille (CPM)/Tausender-Kontaktpreis (TKP). Bei der CPC-Variante fallen für Interaktionen, wie Kommentare, Likes und Shares keine Kosten an, hier wird nur für den Klick auf die Anzeige gezahlt. Auch bei der Abrechnung nach CPA fallen nur Gebühren an, wenn eine bestimmte Aktion, wie z.B. eine Newsletteranmeldung, erfolgt ist. Sollte die Bezahlung per CPM bzw. TKP erfolgen, zahlt der Werbetreibende für die Anzahl der Sichtkontakte der Nutzer mit der Ad (=Impressions). Hierbei wird ein bestimmter Preis pro tausend Impressions berechnet.

Facebook bietet Werbetreibenden die Wahl zwischen einer automatischen oder manuellen Zahlung. In Deutschland kann per Kreditkarte, PayPal oder Lastschriftverfahren bezahlt werden.

Erfolgsmessung – wichtige KPI (=Key Performance Indicators)

Unternehmen, die Werbeanzeigen schalten, wollen natürlich auch prüfen, ob diese einen Erfolg mit sich bringen. Wichtige Kennzahlen, anhand derer eine Erfolgsmessung der Facebook Ads durchgeführt werden könnte, sind unter anderem:

  • Markenbekanntheit
  • Reichweite
  • Traffic
  • Interaktionen
  • Nachrichten
  • Videoaufrufe
  • App-Installationen
  • Leadgenerierung
  • Conversions

Die Performance von Facebook Ads lässt sich also mit Hilfe unterschiedlicher KPI feststellen. Durch eine solche Kontrolle kann die Effizienz aufgrund von Anpassungen gesteigert und Kosten gespart werden.

Mit Facebook Ads zum Erfolg

Für Unternehmen sind Facebook Ads ein unverzichtbares Marketing-Tool, mit dem eine höhere Reichweite, Neukunden und demnach ein höherer Umsatz generiert werden kann. Damit Ihre Anzeigen erfolgreich werden, sollten Sie diese aufmerksamkeitsstark und attraktiv gestalten. Ein passendes Targeting, kombiniert mit der richtigen Zielsetzung sowie einem angemessenen Budget sind ebenfalls Erfolgsfaktoren.

Auf der Social Media Plattform lassen sich Facebook Ads sehr emotional aufbauen, wodurch sie sich u.a. perfekt für Branding-Kampagnen eignen. Für Kunden wird es zudem immer wichtiger, individuell angesprochen zu werden und ein für sie passendes Angebot zu erhalten. Die umfangreichen Targeting-Optionen auf Facebook sowie eine konkrete Zielgruppenanalyse machen genau das möglich.

Richtig eingesetzt eignen sich Facebook Ads hervorragend zur Steigerung der Popularität Ihres Unternehmens. Mit Facebook Ads haben Sie daher ein tolles Marketing-Tool, welches Ihnen hilft, ihre Unternehmensziele erfolgreich zu erreichen.

Inhaltsverzeichnis

    LocalUp-To-Date

    Erhalten Sie alle zwei Wochen spannende Insights aus der Online-Marketing-Welt zu Social Media und lokalem Marketing. Bleiben Sie up-to-date und melden sich zum Newsletter an!

    LocalUp-To-Date

    Erhalten Sie alle zwei Wochen spannende Insights aus der Social-Media- und Local-Marketing-Welt.

    Bleiben Sie up-to-date und melden sich zum Newsletter an!