Case Studies

So nutzen Unternehmen erfolgreich LocalUp

Sie möchten Ihr Produkt mittels einer hyperlokalen Kampagne bewerben? Erfahren Sie in unseren Case Studies wie LocalUp zu einer erfolgreichen Vermarktung Ihrer Produkte führen kann.

Finstral: Partner-Händler mit lokaler Werbung unterstützen

 

Wer ist der Kunde?

Finstral ist einer der führenden europäischen Fensterhersteller mit Sitz in Südtirol, Italien.
Das Familien-Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, die führende Premiummarke für Fenster, Haustüren und Wintergärten zu werden.

 

Was war die Aufgabe?

Fenster sind ein beratungsintensives Geschäft – deshalb findet der Verkauf so gut wie immer durch Händlerpartner vor Ort statt. Das zentrale Marketing setzt daher vor allem darauf, die mehr als 250 Händlerpartner mit Finstral Studio beim Vertrieb vor Ort zu unterstützen. Die wichtigsten Werkzeuge um neue Kunden zu gewinnen waren bislang Handwerksmessen, Zeitungsanzeigen und Plakate. Doch nicht erst seit Corona arbeitet Finstral daran, dies mit Digitalkampagnen zu ergänzen.

 

Was war unsere Lösung?

Im Rahmen der Kampagne, die in neun Ländern und sechs Sprachen läuft, werden auf Facebook und Instagram Motive mit Fotos der jeweiligen Verkaufsstelle sowie ein individualisierter Text ausgespielt. So erhält bspwl. ein italienischer Kunde in Rom eine italienische Anzeige mit Bildern aus dem Römer Partnerstudio, verlinkt mit der entsprechenden Unterseite auf der Finstral-Webseite. Umgesetzt wurde die Kampagne mit der LocalUp Software. Diese spielt skalierbar lokale Anzeigen über die Facebook- und Google-Ads API aus um Bilder, Texte und Händlerlogos für jede einzelne Ausspielung automatisiert miteinander zu kombinieren.

 

Finstral Case Study Facebookanzeigen 3+4

                 

 

Was ist das Ergebnis?

Deutliche Reduktion der Cost per Lead aufgrund der Nutzung von kostengünstigen und flexiblen Werbekanälen. Finstral teilt sich mit seinen Händlern die Kosten der Kampagne. Darüber Hinaus bieten sie ihnen die Möglichkeit ihr lokales Budget freiwillig zu erweitern. Aufgrund der guten Sichtbarkeit und Performance der Kampagne nutzen mehr als 80% der Händler diese Möglichkeit. Aufgrund der genutzten Global Page Struktur von Facebook konnte das Ad Limit insgesamt vergrößert werden.

 


 

DPD Service GmbH: Standortspezifisches Social Recruitment für DPD-Depots

Wer ist der Kunde?

Die DPD Service GmbH ist eine Tochtergesellschaft des zweitgrößten deutschen Paketdienstleisters, der DPD Deutschland GmbH. Die Tochtergesellschaft kümmert sich vorrangig um das Recruitment, die Koordination und den effizienten Einsatz der eigenen Paketzusteller in Deutschland.

 

Was war die Aufgabe?

Lokal individualisierte Recruitment-Kampagnen auf Facebook, Instagram und Google, die auf Abruf separat gebucht werden können. CI-konforme Ads, die im Handumdrehen auf alle einzelnen Depot-Standorte skalierbar anwendbar sind. Der Zeitaufwand für die Buchung der Kampagnen soll für die Recruiter auf ein Minimum reduziert werden.

 

Was war unsere Lösung?

Mit Hilfe von LocalUp Center wurde ein Setup aufgesetzt, mit dem sowohl Facebook, Instagram als auch Google Search Ads individuell gebucht, als auch die Budgets jeder Kampagne spezifisch ausgewählt werden können. Dank der hinterlegten dynamischen Platzhalter sind Anzeigen innerhalb kürzester Zeit skalierbar, für jeden Standort buchbar und werden direkt im entsprechenden Umkreis des Depots ausgespielt. Verschiedene Text – und Creative-Varianten können auf allen Portalen getestet werden, um so die ansprechendste Version herauszufinden. Schnelle und effiziente Buchung mit sämtlichen relevanten Details per E-Mail-Formular.

 

Was ist das Ergebnis?

Pro Kampagne werden gezielt hunderte potenzielle Bewerber auf die passende Landing-Page geleitet, um die detaillierte Stellenbeschreibung einzusehen und sich im Anschluss zu bewerben. Der zusätzliche Branding-Effekt für DPD unterstützt die Recruitment-Ads und Bewerber-Suche. Es ist kein Fachwissen vonnöten und der Prozess kann schnell an neue Mitarbeiter weitergegeben werden. Der Buchungsaufwand für DPD liegt im niedrigen einstelligen Minutenbereich. Durch das Kampagnen-Reporting hat DPD jederzeit volle Kosten- und Ergebniskontrolle.


 

EDEKA: Lokale Werbung macht Kampagnen rund 50% effizienter

 

Wer ist der Kunde?

Der EDEKA-Verbund ist einer der führenden Lebensmittelhändler in Deutschland. EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen beliefert rund 900 Einzelhandelsmärkte der Marken EDEKA, Marktkauf, diska und Kupsch in Nordbayern, im nördlichen Baden-Württemberg, Thüringen und Sachsen.

Was war die Aufgabe?

Der wöchentliche Werbeprospekt des Unternehmens soll gezielt und lokal um die Märkte herum auf Facebook, Instagram und per Google Display Network beworben werden. Zusätzlich soll Social Media für das Recruiting für Verkäufer oder Azubis in den einzelnen Filialen genutzt werden, ohne dass jede von ihnen einzeln Anzeigen schalten muss. Die Umsetzung soll keinen Social Media Experten erfordern, sondern auch von Allroundern erledigt werden können.

Was war unsere Lösung?

In der Self-Service-App von LocalUp kann das Edeka Marketing Team die Filialen einzeln oder in Gruppen auswählen und ihnen die zu bewerbenden Produkte aus dem Prospekt zuweisen. Die jeweiligen Anzeigen werden automatisch nur im direkten Umkreis der Filialen ausgespielt – zieht eine Filiale um oder eröffnet neu, wird dies einmal in der App hinterlegt. Stellenanzeigen werden ebenfalls lokal um die Märkte ausgespielt, in denen entsprechende Stellen zu besetzen sind – bei Klick auf die lokale Anzeige wird der Nutzer direkt auf die lokale Webseite der einzelnen Filiale weitergeleitet, wo die entsprechenden Kontaktdaten zu finden sind. Facebook oder Instagram Wissen ist während der gesamten Nutzung nicht erforderlich.

Was ist das Ergebnis?

Die Kosten pro Click auf die einzelne Anzeige sind deutlich niedriger als bei Schaltung ohne lokale Unterscheidungen. Pro 1.000 Werbeeinblendungen (CPM) wurden etwa zwei Euro bezahlt – Studien zufolge sind klassische Facebook-Anzeigen im Durchschnitt mehr als doppelt so teuer (Quelle). Der personelle und technische Aufwand für das Edeka-Marketing-Team ist deutlich geringer. In einem Interface können sowohl Facebook, Instagram als auch Google Display Ads geschaltet werden. Durch das Kampagnen-Reporting hat man jederzeit volle Kosten- und Ergebniskontrolle.

 


 

Verlag Beleke: Lokale Werbung für Einzelhändler – kompakt und simpel

 

Wer ist der Kunde?

Die Verlagsgruppe Beleke aus Essen ist seit mehr als 55 Jahren Partner für zehntausende kleine und mittelständische Unternehmen im Bereich des lokalen Marketing. Das Produktportfolio erstreckt sich über Webseitenerstellung und local listings bis hin zum Aufbau von Social Media Pages.

Was war die Aufgabe?

Die von den einzelnen KMU gebuchten Facebook- und Instagram-Kampagnen sollen einfach, schnell und übersichtlich gebucht werden ohne den Facebook Business Manager nutzen zu müssen. Die Anzeigen sollen nicht “von der Stange” sondern höchst individuell auf den Kunden abgestimmt sein. Transparente Kundenreportings müssen schnell zu generieren und an das Unternehmen weiterzuleiten sein. Eine große Anzahl von parallel laufenden Anzeigen muss koordiniert und jederzeit einsehbar sein.

 

Was war unsere Lösung?

Mit Hilfe eines individuell auf die Bedürfnisse abgestimmten Datenfeeds können die Mitarbeiter des Verlags Beleke jederzeit neue Kampagnen anlegen, welche vollständig automatisiert mittels der LocalUp Software in lokal ausgesteuerte Facebook und Instagram Anzeigen umgewandelt werden. In diesem Datenfeed können die Mitarbeiter neben Text, Bild, Standort und Landing Page auch die demografische Zielgruppe, die Interessen sowie einen Budgetsplit zwischen Facebook und Instagram individuell nach Kundenwunsch festlegen. In regelmäßiger Abstimmung werden Erfahrungen und Wünsche ausgetauscht, um die Qualität der lokalen Kampagnen stetig zu optimieren. Jedes Unternehmen bekommt seinen eigenen Bericht als DataStudio Report, der alle relevanten KPIs beinhaltet.

Was ist das Ergebnis?

Durch die Individualisierung der Anzeigen und die lokal relevante Aussteuerung werden starke Klickraten von teilweise bis zu 4 % erreicht. Der personelle und technische Aufwand für das Beleke Team ist gering. Auch die Einarbeitung neuer Mitarbeiter ist durch die einfache und übersichtliche Handhabung nicht zeitaufwendig. Der Kunde bekommt durch Echtzeit-Reportings jederzeit Einblick in die Performance seiner gebuchten Kampagne. Mögliche Änderungen an Text, Bild oder Radius können auch während der Kampagnenlaufzeit vorgenommen werden.

Weitere Infos

Sie wollen mehr über LocalUp erfahren?

Marken
Kontakt aufnehmen
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
Marken
LocalUp Team
Lernen Sie das LocalUp Team kennen
und erfahren Sie mehr über unsere Philosophie.
Marken
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie up-to-date im Online-Marketing.
Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Newsletter
Sie möchten immer auf dem neuesten Stand sein, was das Online-Marketing angeht? Dann tragen Sie sich hier für unseren Newsletter ein.